elternmitarbeit
Rudolf Steiner Schule > Schule > Eltern › > Elternmitarbeit

Elternmitarbeit

Vorstand
Eltern arbeiten aktiv für den Vorstand des "Vereins zur Förderung der Waldorfpädagogik Lüneburg e.V." als
a) vom VzF gewählte Mitglieder
b) kooptierte Mitglieder
c) Teilnehmer in Arbeitskreisen, die vom Vorstand delegiert werden.

Kontaktgruppe
Die Kontaktgruppe dient der Kommunikation zwischen Eltern und Lehrern. In ihr werden aktuelle Themen, Fragen und Probleme direkt und offen angesprochen, die Eltern und Lehrern auf den Nägeln brennen. Die Kontaktgruppe trifft sich i.d.R. am ersten Donnerstag im Monat direkt vor der Elternkonferenz. Die Eltern werden aktuell durch Gertrud Brunotte, Folke Engelbrecht und Friedhelm Feldhaus vertreten. Das Kollegium wird repräsentiert durch Kirsten Hanfland, Angelika Schmidt und Thomas Stehling.

Impulsgruppe
Hier nehmen Eltern an der Aufgabe teil, das Qualitätsentwicklungsverfahren "Wege zur Qualität" (WzQ) an der Rudolf Steiner Schule Lüneburg einzuführen und zu begleiten. Dieser Prozess soll unter Einbeziehung externer Beratung gemeinsam gesteuert und dokumentiert werden.

Das Gebäudeerhaltungsteam/Geberteam
Das Geberteam besteht aus Eltern der Klassen 1 - 12 (möglichst 2 Eltern pro Klasse) und unserem Hausmeister Herrn Pliester.
Um das Gelände und unsere Gebäude zu erhalten und zu verschönern organisiert das Gerberteam pro Schuljahr mehrere Präsenztage für vielfältige Arbeitseinsätze im Innen – und Außenbereich.(Eine Person pro Familie und Schuljahr sollte möglichst an zwei Präsenztagen teilnehmen.)
Wir sind kein geschlossener Kreis, sondern ein offenes Team. Wer bei uns mitarbeiten oder sich informieren will, ist immer willkommen. Wir treffen uns i. d. R. immer am Montag einer geraden Woche um 19.30 Uhr in der Klasse 7.

Wintermarkt
Im Wintermarktteam arbeiten Eltern und Lehrer an der Planung des jährlich am dritten Samstag im November stattfindenden Wintermarktes. Der Wintermarkt ist die größte, öffentliche Veranstaltung, bei der sich Schule und Kindergarten nach außen präsentieren und der gesamte Schulorganismus Gemeinschaft lebt. Die Erlöse kommen der Schule zugute. Bei den, im Kairos angekündigten Treffen werden Ideen eingebracht, neue Aktionen für den Wintermarkt erarbeitet, Erfahrungen ausgetauscht und der Umfang und Ablauf koordiniert. Jeder ist herzlich willkommen mitzuarbeiten.

Waldorfcard
Einkaufen mit der Waldorfcard bringt unserer Schule Spenden ein!
Die Waldorfcard - eine Form der regionalen Vernetzung und des Fundraisings. Die Waldorfcard fördert Entwicklung und Erziehung an unserer Schule und gleichermaßen eine bewusste wirtschaftliche Aktivität der Waldorfcard-Nutzer - für alle Beteiligten eine gute Chance!

Wirtschafts- und Finanzkreis
Im Wirtschafts- und Finanzkreis treffen sich eine Gruppe von Eltern der Schule, des Kindergartens und der Hofschule und 2 Delegierte des Kollegiums mit dem Geschäftsführer einmal pro Monat. Bei Bedarf werden zusätzliche Treffen vereinbart.
Der Wirtschafts- und Finanzkreis erarbeitet den Haushaltsplan, die Beitragsordnung, die Gehaltsordnung, wobei jeweils Untergruppen gebildet werden, die ihre Ergebnisse im Wirtschafts- und Finanzkreis zur Diskussion stellen. Die Entscheidung über die Annahme der Ergebnisse fällt der Vorstand oder die Mitgliederversammlung.
Mitglieder des Wirtschafts- und Finanzkreis führen die Finanzgespräche mit den Eltern.

Kairos
Der Kairos ist eine 4 x im Jahr erscheinende Broschüre, in der Berichte von Mitgliedern der Schul-, Kindergarten- und Hofschul-Gemeinschaft veröffentlicht werden und die jeweils aktuellen Termine erscheinen. Es gibt jeweils ein gedrucktes Heft und eine Online-Ausgabe. Die Gestaltung und deren Umsetzung wird von Elternseite vorgenommen, ebenso einige der Textbeiträge.

DELEGATIONEN

Bewerbungskreis
Der Bewerbungskreis setzt sich aus Lehrern und Eltern zusammen, die Vorstellungsgespräche vorbereiten, durchführen und nachbesprechen.
Die Elternvertreter haben 4 Eltern in den Bewerbungskreis deligiert.
Es ist vorgesehen, dass immer 2 Eltern den Prozess vom Eingang der Bewerbung eines neuen Lehrers bis zur Entscheidung für eine Einstellung begleiten.
Nach der Probezeit findet ein abschließendes Gespräch statt.

Bundeselternrat
Aus jeder Waldorfschule Bundesweit werden von den Elternvertretungen 2 Delegierte benannt, die an der jährlichen Bundeselternratstagung (BERT) und dem jährlich stattfindenden, von Eltern und dem Bund gemeinsam vorbereiten Kongress teilnehmen. Die Berichte der Tagung und des Kongresses werden in der Elternkonferenz gegeben.

Regionaltagung
Aus jeder Waldorfschule in Niedersachsen/Bremen werden 2 Delegierte für die 3 Mal jährlich Stattfindenden Regionalkonferenz benannt. Die Regionalkonferenz tagt in den Schule der Region und beschäftigt sich mit aktuellen Elternthemen. Die Regionalkonferenz benennt einen Deligierten in die LAG (Landesarbeitsgemeinschaft) und den Sprecherkreis des Bundeselternrats.