Innere Organisation
Verein > Innere Organisation

Innere Organisation

Präambel der Satzung des VzF
„Mitglied dieses Vereins kann jeder werden, der sich den Zielen der von Rudolf Steiner begründeten Waldorfpädagogik verpflichtet fühlt. Durch Unterstützung bei der notwendigen Mittelbeschaffung und durch Arbeit an den geistigen Grundlagen trägt er dazu bei, die Waldorfpädagogik in Lüneburg und Umgebung zu fördern und zu verankern. Er tritt für ein freies, sich selbst verwaltendes Erziehungs- und Bildungswesen ein.“

Mitgliedsantrag
Satzung des VzF

Mitgliederversammlung
Die ordentliche Mitgliederversammlung findet jährlich statt. Ihr obliegt die Entgegennahme des Jahresberichts, der Jahresabrechnung und des Berichts der 2 Kassenprüfer, sowie deren Wahl. Sie setzt die Beitragsordnung fest, wählt und entlastet den Vorstand.
Eine außerordentliche Mitgliederversammlung kann auf Antrag des Vorstandes oder vom zehnten Teil der Mitglieder verlangt werden.

Vorstand
Der für 3 Jahre gewählte Vorstand wird aus mindestens 10 Personen gebildet, er kann beratende Mitglieder kooptieren sowie Fachausschüsse und Arbeitskreise zur Unterstützung einrichten bzw. einberufen (z.B. Verwaltung, Finanzkreis, Geberteam).
Der gesamte Vorstand tagt gemeinsam mit dem Waldorf Bauverein, alle Beschlüsse werden einmütig gefasst.

Derzeitige gewählte Vorstandsmitglieder
Stephan Möller-Horns, Christian Spangenberg, Stefan Laou, Friedrich Goldschmidt, David Zamel

Delegierte Vorstandsmitglieder aus Kindergarten, Hofschule und Rudolf Steiner Schule
Beate Pliester, Annegret Harten, Alfred Schachl, Andrew Thorne, Martina Dethleff

Geschäftsführung des VzF und Waldorf Bauvereins
Stephan Harms